170 Lkw Lebensmittel landen in Lüneburg jedes Jahr im Müll

Ein Skandal. Wenn Sie an 170 Lkw flott entlang·gehen, brauchen Sie gut eine halbe Stunde. Stellen Sie sich das wirklich mal vor: 170 Lkw voll mit Essen und Trinken. Alles noch gut. Alles soll auf den Müll. Aber in Wirklichkeit sehen Sie diese 170 Lkw natürlich nie. Die Lkw sind Statistik. Und die Statistik sagt für Deutschland: Jeder Mensch schmeißt zu Hause jedes Jahr 55 … 170 Lkw Lebensmittel landen in Lüneburg jedes Jahr im Müll weiterlesen

238 Kilometer Straße gibt es in Lüneburg

Mehr Fuß·verkehr! Auf Straßen kann man fahren oder gehen. Am einfachsten ist gehen. Gehen kann (fast) jeder. Gehen kostet nichts. Wer zu Fuß geht, sieht was und erlebt was. Gehen tut dem Körper gut und befreit die Gedanken. Viele Menschen in der Stadt gehen oft zu Fuß und viele tun das gern. Mehr Menschen würden zu Fuß gehen, wenn es bessere Straßen gäbe: breite Straßen … 238 Kilometer Straße gibt es in Lüneburg weiterlesen

8 der 12 wärmsten Jahre in Niedersachsen lagen im 21. Jahrhundert

Erdüberhitzung. Auch Niedersachsen trägt zu diesem Befund bei. Wetterextreme wie Starkregen und Dürren nehmen aber nicht nur hierzulande zu. In den Ländern des globalen Südens verursacht der Klimawandel schon heute Flucht und Migration. Der Weltklimarat hält eine Erderwärmung von 1,5 Grad Celsius für gerade noch verkraftbar.Realistische Vorhersagen für die tatsächliche Erwärmung liegen aber viel höher. Risikoreiche Technik, wie etwa die Speicherung von Kohlenstoffdioxid unter der … 8 der 12 wärmsten Jahre in Niedersachsen lagen im 21. Jahrhundert weiterlesen

Von unsichtbaren Daten und seltenen Erden

Die Zukunft ist vernetzt und online. Da scheinen sich alle einig zu sein. Doch wie grün ist das Internet und was kann jeder Einzelne tun, um seinen digitalen Fußabdruck zu verkleinern? Was zählt. sprach mit Nele Kammlott von kaneo – green IT solutions über CO2-Steuern, digitale Teilhabe und Cyber-Mobbing. Und die Wertschätzung von Ressourcen. Das Internet ist zum Nervensystem unserer Gesellschaft geworden. Doch genau wie … Von unsichtbaren Daten und seltenen Erden weiterlesen

Wir jagen einer illusorischen Vorstellung von Glück hinterher

Die menschlichen Einflüsse auf den Planeten zerstören nicht nur die Umwelt. Sie verringern auch unsere eigene Lebensqualität. Warum stecken wir dennoch in dieser Lebensweise fest? Ein Gespräch mit David Abson, der an der Leuphana-Universität zu Nachhaltigkeitsökonomie forscht und lehrt. David, was ist Nachhaltigkeit für dich?Gerechtigkeit in dreierlei Hinsicht: Behandeln wir unsere Mitmenschen gerecht? Sind wir gerecht zu nachfolgenden Generationen? Und lassen wir anderen Lebewesen genug … Wir jagen einer illusorischen Vorstellung von Glück hinterher weiterlesen

Sticky

WZ#8 online lesen

Unsere Lebensweise verursacht eine Übernutzung der Erde. Sie zeigt sich in Häusern und auf Straßen, in Äckern, bei Pflanzen und Tieren. – Können wir nicht auch anders leben?Die achte und letzte Ausgabe der Was zählt. erkundet, welche Spuren auch Lüneburger und Lüneburgerinnen hinterlassen, und macht sich auf die Suche nach Möglichkeiten, der Erdübernutzung Einhalt zu gebieten. Für diese besondere Ausgabe haben wir auch im Layout … WZ#8 online lesen weiterlesen