BIENE_Ecke-links-unten Sticky

WZ#7 online lesen

Was treibt den Wandel in unserer Gesellschaft an? Sind es Maschinen, Unternehmen, neue Erfindungen? Sicherlich spielen auch sie eine Rolle, doch letztendlich stehen hinter dem Wandel Menschen, die sich abseits von Konventionen bewegen, sich neben dem Beruf in ihrer Freizeit engagieren oder die der Schnelllebigkeit unserer Zeit zu trotzen versuchen. Die siebte Ausgabe von Was zählt. ist gespickt mit Porträts ganz unterschiedlicher Menschen. Sie alle … WZ#7 online lesen weiterlesen

WZ7_Biene_Zahlen

Bienen – Zählstelle

560 Wildbienen·arten leben etwa in Deutschland. 360 Arten gibt es in Niedersachsen. Weltweit gibt es circa 20.000 Arten. Einige sind nur gut einen Millimeter groß sind. Die meisten Wildbienen leben allein. Sie leben in der Erde, in Bohrlöchern von Käfern in altem Holz, in toten Pflanzen·stängeln oder in Schnecken·häusern. Sie leben zwischen 4 und 8 Wochen. Auch Hummeln sind Wildbienen. Von den Honigbienen gibt es weltweit nur … Bienen – Zählstelle weiterlesen

WZ7_Biene

Liebe Menschen, auch ihr seid Natur!

Was zählt. gibt der Gewöhnlichen Bindensandbiene eine Stimme. Sie heißt Andrena flavipes. Viele Lebewesen sind für unsere Zukunft wichtig. Nicht nur wir Menschen. Tiere können nicht sprechen. Deshalb werden ihre Belange oft übergangen. Das könnte auch für uns Menschen gefährlich werden. Wie leben die Insekten? Warum sind sie bedroht? Wie können wir helfen?   Eine Biene stellt sich vor: Gestatten, dass ich mich vorstelle: Flavipes, Andrena … Liebe Menschen, auch ihr seid Natur! weiterlesen

WZ7_Bioladen-Ähre

Wilfrid Preuss – ein freies Leben

  Mit 16 riss er von zu Hause aus. Bis dahin wohnte Wilfrid Preuss bei seinen Eltern. In einem Reihenhaus in Lüneburg, drum herum ein Jägerzaun. Er ging aufs Gymnasium. Die Schüler trugen Anzug und die Haare kurz. Willy Preuss trug Wollpulli und ließ die Haare wachsen. Mit 16 schmiss er die Schule und haute ab. Das war 1968. Junge Hippies Mit einem Freund reiste … Wilfrid Preuss – ein freies Leben weiterlesen

Was zählt_Verbindung Oneline_Entwurf_klein

WZ #6 online lesen

Die Brüche, die unsere Gesellschaft durchziehen, sind allzu häufig offensichtlich: Fehlender Nachwuchs in den Vereinen, Anonymität in der Nachbarschaft, Misstrauen zwischen Alteingesessenen und denen, die neu in eine Stadt, ein Dorf oder ein Land ziehen, Konkurrenzdenken und Leistungsdruck statt Verständnis und Gemeinschaft. Was uns trotz alledem verbindet, liegt dagegen oft im Verborgenen. Für unsere neue Ausgabe waren wir daher in und um Lüneburg auf der … WZ #6 online lesen weiterlesen

Was zählt_Verbindung Oneline_Entwurf_klein

Was uns verbindet

Wann hat Ihnen das letzte Mal jemand wirklich zugehört? Wann haben Sie zuletzt ihren Plan spontan geändert, um einem anderen Menschen zu helfen? Gute Beziehungen sind wie der Kleber, der unsere Gesellschaft zusammenhält. Doch der droht seine Haltekraft zu verlieren. Lesen Sie in der neuesten Ausgabe von Was zählt., dem Zukunftsmagazin der LZ und des Umweltverein TUN, warum es schwierig sein kann, die Verbindung zu … Was uns verbindet weiterlesen

Nachbarregionen_1(CC-BY-Elia)

Experimente in der Bienenwabe

Nördlich der Elbe wird ein ehemaliges Parkgelände zur Brutstätte für Ideen von Großstädtern und Alteingesessenen Von Anja Humburg und Roy Fabian Der Ort hat etwas von einem Abenteuerspielplatz. Abseits der sandigen Wege verbergen sich ein zugewuchertes Rosenhaus und ein staubiges Gerätelager, in dem wilde Himbeeren wachsen. Vom Zahn der Zeit gezeichnete Gebäude sind mit Lehm ausgebessert, Wohnwagen und Zelte stehen herum. Einst befand sich hier, … Experimente in der Bienenwabe weiterlesen

malisi_berger

Meine neue Mobilität und ich

Nachdem sein Auto kaputtgegangen war, verbrachte Jürgen Malisi (56) mehrere Monate ohne. Für ihn ein echter Gewinn Von Jürgen Malisi und Theresa Horbach Es war der 30. August 2017, fünf Uhr nachmittags. Es passierte, als ich auf dem Rückweg nach Lüneburg war. Mitten in Mecklenburg-Vorpommern. Der Motor meines Autos ging einfach aus. Kapitaler Motorschaden lautete wenige Tage später die Diagnose. Da stand ich nun im … Meine neue Mobilität und ich weiterlesen